Borreliose
cover horizontal rule

Ernährung - Chinesische Diätetik

Da der chinesische Arzt vorbeugt und nach Möglichkeit nicht erst nach Ausbruch der Krankheit therapiert, kommt der Diätetik eine enorme Bedeutung in der Chinesischen Medizin zu. Den Funktionskreisen und deren Störung entsprechend wählt der TCM-Arzt die individuell geeigneten Nahrungsmittel für den Patienten aus.

Die Ernährungslehre füllt die Reserven unseres Körpers auf und entlastet bei Blockaden und Füllezuständen. Durch die Aufnahme von wertvollen Nahrungsmitteln führen wir uns Qi zu.

Nahrungsmittel

Die Nahrungsmittel unterscheidet man nach ihrer thermischen Wirkung (kühlend, wärmend, neutral) und ihrer Geschmacksrichtung (süß, sauer, salzig, bitter, scharf).

Menschen die leicht frieren sollte z. b. keine Rohkost essen, sondern gedünstetes Gemüse. Viele Gewürze (Ingwer, Zimt) wärmen den Körper. Pfefferminze und Gurke haben eine kühlende Wirkung.

In China wir man nicht nur gefragt: "Wie gehrt es dir?" Sondern auch: "Hast du schon gegessen?"

tcm_ernahrung img #1tcm_ernahrung img #2tcm_ernahrung #3